navigation

Kontakt

Samtgemeinde Hage

Hauptstraße 81
26524 Hage

Telefon: 04931 1899-0
Telefax:  04931 1899-13

E-Mail: rathaus@sg-hage.de
Internet: www.sg-hage.de

Öffnungszeiten

Rathaus:
Montag bis Freitag
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag
14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Kurverwaltung/ Touristinformation:
zusätzlich Montag und Mittwoch
14.30 Uhr bis 16.00

Kurmittelabteilung

Medizinische Abteilung im Kurzentrum © Wonneberg

Wir, das Team der medizinischen Abteilung, Frau Lengert-Janssen, Frau Buss, Frau Knobel, Frau Behrens, Frau Groon, Herr Besel und Herr Reuschenbach, sind gern für Sie da. Zur Erhaltung oder Wiederherstellung Ihrer Gesundheit bzw. Ihres Wohlbefindens setzen wir unser ganzes Können ein.

Hier finden Sie unsere Wohlfühlangebote und Geschenktipps sowie die Liste der angebotenen Leistungen

Einige der Behandlungsarten - kurz vorgestellt

Lymphdrainage am Unterarm © Maxi Buss
Lymphdrainage am Unterarm

Klassische Massage ist die äußerliche manuelle Behandlung des Bewegungsapparates durch Druck, Zug, Schütteln, Streichen und Klopfen. Die klassische Massage versteht sich als Reiztherapie, auf die der Organismus antwortet. Mit ihrer Hilfe können erkrankte innere Organe ebenfalls günstig beeinflusst werden. Bei der Bindegewebsmassage kommen verschiedene Haut-, Unterhaut- und Faszientechniken zur Anwendung. Sie bewirken nicht nur Effekte am Ort der Masssge, sondern über bestimmte Nervenreizungen werden auch Wirkungen an inneren Organen erzielt. Die Manuelle Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, mit der Lymphstauungen (Wasseransammlungen) im Gewebe beseitigt werden können. Die manuelle Faszien Therapie (MFT) ist eine Behandlungsmethode bei Beschwerden im Bewegungsapparat. Die Störungen sind dabei spezifische Veränderungen der Muskelfaszie und des Bindegewebes, genannt Distorsion. Durch spezielle Handgriffe werden diese Fasziendistorsionen behoben und Sie verspüren sofortige und anhaltende Linderung der Beschwerden, Gelenke, Muskeln und Sehnen werden besser beweglich. Die Fußreflexzonentherapie hat sich im Laufe vieler Jahre aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Spezialtherapie entwickelt. Sie hat zwar ihren Ausgangspunkt am Fuß, ist jedoch weit mehr als eine gewöhnliche Fußmassage. Außer einer intensiven lokalen Durchblutung kann günstig auf gestörte Organ- und Gewebefunktionen des Patienten eingewirkt werden.

Traktion über einen Pezziball © Maxi Buss
Physiotherapie: Traktion mit Gymnastikball

Ziel der Physiotherapie ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten oder wieder herzustellen. Physiotherapeutische Maßnahmen werden oft nach ärztlicher Diagnose verordnet. Dabei werden aktive oder passive Behandlungsformen angewandt, die Schmerzen beseitigen können, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse wieder ins Gleichgewicht bringen und dem Patienten z.B. auch Hilfe zur Selbsthilfe mit auf den Weg geben, selbstständig den Heilungsprozess voranzutreiben und erneuten Problemen vorzubeugen. Bei der Manuellen Therapie, die nur von speziel ausgebildetetn Manualtherapeuten angeboten wird, steht die ganzheitliche  Behandlung  der Funktionseinheit Gelenk-Muskel-Nerv im Mittelpunkt. Diese Therapieform hat den Anspruch, den Ursachen der körperlichen Beschwerden auf den Grund zu gehen. Die Osteopathie als Naturmedizin wird seit übr 130 Jahren erfolgreich praktiziert, sie versteht sich als Ergänzung und Erweiterung der Schulmedizin. Die Osteopathen arbeiten ausschließlich mit ihren Händen, die sie als Werkzeuge einsetzen, um Störungen und Einschränkungen in den verschiedenen Bereichen und Systemen des menschlichen Körpers aufzuspüren und zu behandeln. Die Atemtherapie ist eine wirkungsvolle Methode, Störungen der Atmung zu behandeln. Besonders Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen (COPD) können mit einer Atemtherapie Ihre Leistungsfähigkeit erhalten bzw. steigern. Die Atemtherapie kann man sich als eine auf Lungenpatienten abgestimmte Physiotherapie vorstellen.

Bewegung in der Gruppe

Jeden Montag haben Sie die Möglichkeit, an der Gymnastik für Senioren teilzunehmen. Dieses Training hilft, den Beschwerden entgegenzuwirken, die mit zunehmendem Alter auftreten können. Hier werden die motorischen Fähigkeiten, das Reaktionsvermögen und der Gleichgewichtssinn trainiert. Gleichzeitig wird altersbedingten Haltungsschäden vorgebeugt. Die Übungen können Sie zu Hause ohne teure Hilfmittel wiederholen. Die Seniorengymnastik ist auch für körperlich eingeschränkte Personen geeignet, da viele Übungen im Sitzen durchgeführt werden. 

Terminvergabe:

Montag bis Freitag: 
                  08.00 - 12.00 Uhr
                  14.00 - 20.00 Uhr

Samstag: 09.00 - 16.30 Uhr

Sonntag:  10.00 - 16.00 Uhr

Telefon: 04936 91 84 - 40

Telefax: 04936 91 84 - 41

E-Mail:
kurzentrum@sg-hage.de

Gymnastik für Senioren

montags 16.00 - 17.00 Uhr